28

Nov
Akademisch trocken spielen die Vier nicht, sondern mit viel Feinsinn und lichtem Klang. [...] Das Rasumowsky Quartett hat seinen ...

28

Nov
Im Mittelpunkt stand [...] Beethovens «Grosse Fuge» Op. 133[...]. Besonders an diesem Brocken konnte das Rasumowsky Quartett mit vollem ...

28

Nov
Bei dieser Gelegenheit demonstrierten die Geigerinnen Dora Bratchkova und Ewgenia Grandjean, Bratscher Gerhard Müller und Cellistin Alina Kudelevic wieder ...

28

Nov
«Hier fehlen keine Nuance und kein Extrem, einschließlich einiger urtextgetreuer Temporekorde.» Volker Hagedorn DIE ZEIT

28

Nov
Was für ein Paukenschlag! Endlich wird die viel beschworene historisch informierte Aufführungspraxis nicht nur auf Werke bis etwa 1900 ...

28

Nov
Blicke hinter die Noten bei transparentem Klangbild bei Mozarts «Dissonanzen-Quartett» KV 465: ein sehr gesangliches Andante, ein wirklich düsteres ...

28

Nov
Blicke hinter die Noten bei transparentem Klangbild bei Mozarts «Dissonanzen-Quartett» KV 465: ein sehr gesangliches Andante, ein wirklich düsteres ...

28

Nov
«Verblüffende Tempi und fesselndes Zusammenspiel machen die CD-Box [...] zu einem Jubiläumsereignis.» Der Spiegel

28

Nov
Die historisch korrekte Spielweise führt zu einem verblüffenden Neuhören. Schostakowitsch wird oft seines Pathos beraubt, die inzwischen fast mythologischen ...